Startseite Neue Beiträge Inflation oder Deflation- Wie geht es weiter?

Inflation oder Deflation- Wie geht es weiter?

von Florian R.
119 Views
Inflation

Die Finanzkrise beherrscht seit Monaten die Nachrichten und das tägliche Leben der Menschen. Tausende verloren ihre Ersparnisse, noch mal tausende verloren ihre Arbeit, die Angst geht es um wie es wohl weiter gehen mag.

Kurzarbeit soll die Menschen vor der Arbeitslosigkeit retten und die Firmen vor der Pleite. Große Konzerne haben sich verhoben, zum Teil können Firmen nur noch mit Hilfe von Staatsgeldern gerettet werden. Die Menschen stellen sich die Frage wie die Preise sich entwickeln werden, steht uns eine Inflation bevor oder eine Deflation? Sicher ist, dass Zukunftsangst umgeht, verlorenes Vertrauen muss mühselig wieder aufgebaut werden. Doch was versteht man eigentlich unter Inflation und Deflation?

Definition des Begriffes Inflation

Während der Phase der Inflation gibt es von allem zuviel. Es ist zuviel Geld im Umlauf, dadurch verliert das Geld seinen Wert. Es sind viel zu viele Produktionskapazitäten vorhanden, aber es gibt keine Käufer mehr für die vorhandenen Waren. Arbeitsplätze werden unbezahlbar. Im Umkehrschluss muss alles was zuviel ist vernichtet werden, während des Prozesses der Inflation beginnt die Deflation.

Definition des Begriffes Deflation

Während der Deflation werden die unbezahlbaren Arbeitsplätze abgebaut, die Arbeitslosigkeit steigt. Auch Geldforderungen, welche niemals mehr ausgeglichen werden können, müssen vernichtet werden. Hier spricht man vom Gläubigerverzicht. Überschüssige Produktionskapazitäten werden durch Firmenschließungen abgebaut. Die Deflation ist somit die Auswirkung der Wirtschaftskrise und beginnt schon während der Inflation.

Die Auswirkungen der Wirtschaftskrise

Die Wirtschaftskrise hat zwar überwiegend negative Auswirkungen, doch zum Teil können Verbraucher auch profitieren. Zum einen ist die Deflation immer ein Prozess der Stabilisierung, zwar ist sie als Krise zu verstehen unter der erst einmal alle zu leiden haben, doch danach beginnt die Stabilisierung des Marktes. Während dieser Zeit profitiert der Verbraucher von niedrigen Zinssätzen. Diese werden vergeben, um die Kaufkraft zu erhöhen und die Wirtschaft wieder anzukurbeln. Anschaffungen und Bauvorhaben können in dieser Zeit verhältnismäßig günstig umgesetzt werden.

0

Das könnte Sie auch interessieren