Home » Unternehmen

Ölkonzern BP investiert in Indien

1 März 2011 5.573 Klicks 2 Kommentare

Der britische Ölkonzern BP investiert 7,2 Milliarden Dollar in den größten indischen Industriekonzern Reliance Industries. Der investierte Betrag in das indische Unternehmen könnte noch auf bis zu 20 Milliarden Dollar ansteigen.

Eine Raffinerieanlage steht fast niemals still

Das Unternehmen BP investiert zunächst, mit einem Anteil von 30 Prozent, in 23 Öl- und Gasfeldern im Osten und an der Südspitze Indiens. Zusätzlich gründeten der Ölkonzern BP und der indische Konzern Reliance Industries ein Gemeinschaftsunternehmen zur Förderung um den Verkauf von indischem Erdgas. Für die schon gezahlten 7,2 Milliarden Dollar erhält das britische Unternehmen einen Anteil an Gas-Feldern die mehr als 270.000 Quadratkilometer umfassen. Diese Vorkommen liegen in Wassertiefen zwischen 400 und 3.000 Metern und decken schon heute ein Drittel des indischen Gasverbrauchs ab.

Das indische Unternehmen Reliance Industries kommt schon heute auf einen Reingewinn von 3,6 Milliarden Dollar bei einem Jahresumsatz von 44,6 Milliarden Dollar. Beachtet man dazu noch das indische Wirtschaftswachstum von gut 8 Prozent und den von BP angefertigten Ausblick auf den indischen Energieverbrauch, scheint die Investition in Indien eine gute Wahl für BP zu sein. Der Ölkonzern BP rechnet in seinem Ausblick mit einem Wachstum des Energieverbrauchs von 4 Prozent jährlich. Auch der Börsenmarkt begrüßt die Zusammenarbeit der beiden Konzerne.

2 Kommentare »

  • Martin sagt:

    Damit investiert BP in die Zukunft. Ich denke die Investition wird sich für den Ölkonzern BP auf jeden Fall lohnen.

  • Heino (author) sagt:

    Da kann ich nur zustimmen. Damit wird der mächtige Ölkonzern BP nochmal deutlich größer und mächtiger.