Archiv

Beiträge des Monats Juli 2008

Wirtschaft »

[16 Jul 2008 | Kommentare deaktiviert für Bestände der USA unerwartet gestiegen: Ölpreis fällt | 158 Klicks]

In den USA sind die Lagerbestände an Rohöl in der vergangenen Woche überraschend gestiegen. Experten sind von fallenden Lagerbeständen ausgegangen. Der US-Ölpreis sank dadurch nach dem großen Kursrutsch vom Vortag erneut stark. Ein Barrel (159 Liter) kostet zurzeit somit 132,34 US-Dollar. Ein weiter fallender Ölpreis ist damit nicht auszuschließen. 

Wirtschaft »

[16 Jul 2008 | Kommentare deaktiviert für Wirtschaftlicher „Klimawandel“ | 159 Klicks]

2008 hat sich das Wirtschaftswachstum im zweiten Quartal auf 0.4 % eingebremst. Nationalbanken und Wirtschaftsforscher rechnen in naher Zukunft mit einem leicht abgeschwächten Wirtschaftswachstum.

In Österreichs Hauptstadt Wien versetzte eine höchst unerfreuliche Neuigkeit die Öffentlichkeit in erregen:
Die Auftragseingänge der Industrie sind von April bis Juni deutlich zurückgegangen. Vor allem die aus dem Ausland sind betroffen.

Wirtschaft »

[13 Jul 2008 | Kommentare deaktiviert für „Das ist ein abgekartertes Spiel“ | 151 Klicks]

Deutscher Air-Bus Chef wehrt sich gegen Vorwürfe, er und andere Air-Bus Manager sollen im Insiderhandel verwickelt sein.

Der deutsche Air-Bus Manager Thomas Enders bezeichnete die Ermittlungen wegen Insiderhandels gegenüber Ihn und 16 anderen Air-Bus Managern als „schlechtes Theater“.
Enders und 16 andere EADS-Manger stehen unter Verdacht, Aktien mir Insiderwissen verkauft zu haben, doch der Air-Bus Chef meinte nur:
„Das Unternehmen muss sich vielen Herausforderungen stellen und damit verbringe ich meine Zeit“.

Wirtschaft »

[13 Jul 2008 | Kommentare deaktiviert für Finanzkrise in den USA | 336 Klicks]

Der größte Bankencrash seit 1984 schockiert USA. Bankenaufsicht schließt Hypothekenbank IndyMac. Ein völliger Immobilienkollaps droht im Falle einer Pleite der ebenfalls angeschlagen Hypothekenbanken Fannie Mae und Freddie Mac.

Seit 24 Jahren ist dies der größte Bankencrash in der Geschichte der USA, die US-Bankenaufsicht übernimmt den in Ruin gefallenen Hypothekenfinanzierer.
Spekulationen zufolge droht eine unerwartete Pleite der zwei größten amerikanischen Hypothekenbankenfinanzierer Fannie Mae und Freddie Mac.
Dies hat die Alarmglocken der US-Regierung läuten lassen:
Finanzminister Henry Paulson und die amerikanischen Aufsichtsichtsbehörden investierten vergangenen Freitags ihre Krisengespräche auf höchstem Niveau.
„Im Mittelpunkt, so …

Wirtschaft »

[3 Jul 2008 | Kommentare deaktiviert für Der Ölschock geht weiter | 299 Klicks]

Experten warnen: Der Ölpreis wird weiter steigen. Noch in diesem Sommer könnte der Preis auf 170 US-Dollar je Barrel ansteigen. Am Donnerstag wurde wieder eine Rekordmarke geknackt, erstmals in der Geschichte wurden in London für ein Fass Rohöl mehr als 145 Dollar bezahlt. Das gleiche Öl-Fass hätte vor einem Jahr „nur“ knapp 70 Dollar gekostet.
Der immer weiter steigende Ölpreis hat drastische Folgen für die Wirtschaft: Fluggesellschaften, Taxiunternehmen und Transporteure sind nur ein ganz kleiner Teil der Firmen, die den hohen Ölpreis, nicht mehr tragen können.